Kopfbild Home

Funktionen

Kontrast

normal schwarz/gelb

Schriftgrösse

  • Sie befinden sich:
  • Start >
  • Home

Absage Second-Hand-Markt

(vom 22.03.2021)

ASG muss die beliebte Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie streichen. Aber es gibt gute Ideen, wie man alte Dinge weiterverwenden kann. Ein Stichwort ist das „Upcycling“.

 WESEL(Datum). Die Corona-Pandemie hat Folgen für weitere gewohnte Veranstaltungen in Wesel. So wird der städtische Eigenbetrieb ASG seinen Second-Hand-Markt in diesem Jahr nicht durchführen. Geplant war die große Aktion, die immer viel Publikumszuspruch findet, für den 26. Juni. Die Absage spricht ASG bereits jetzt aus, denn die telefonische Platzvergabe sollte am 30. März stattfinden. Zahlreiche Bürger warten alljährlich auf den Termin, um frühzeitig einen der beliebten Plätze zu ergattern. Auch jetzt hatte es schon etliche Anfragen gegeben.

„Wir denken über Alternativen nach und planen neue Dinge. Eins geht in Richtung Upcycling, also sinnvolle Wiederverwertung beispielsweise von ausrangierten Gegenständen“, sagt ASG-Betriebsleiter Mike Seidel. Wer Trödel verkaufen und vernünftig weiterverwerten will hat Alternativen. So gibt es in den sozialen Medien Weseler Gruppen, in denen man gebrauchte Dinge verschenken oder zum Verkauf anbieten kann. Weitere Bekannte Plattformen und Kleinanzeigenportale bieten auch Möglichkeiten zur Wiederverwertung, Tausch und Verkauf.

Abfall- und Wertstoffhofgebühren

Nutzen Sie schon unsere Abfall APP?

Der schnelle Weg zu den Gebühren