Funktionen

Kontrast

normal schwarz/gelb

Schriftgrösse

  • Sie befinden sich:
  • Start >

Wesel räumt auf fällt 2021 aus

(vom 22.02.2021)

Wegen der Corona-Beschränkungen muss ASG die beliebte Aktion ausfallen lassen. Sonst helfen jedes Jahr über 1000 fleißigeTeilnehmer beim „Frühjahrsputz“ auf den Grünflächen der Stadt. 2022 kommt die Aktion wieder.

 

WESEL(Datum).“Wesel räumt auf“ gehört in jedem Frühling zu den traditionellen und beliebten Aktionen in der Kreisstadt. Vereine, Kita-Gruppen, Nachbarschaften, Schulklassen oder einfach Heimatfreunde, denen eine saubere Stadt am Herzen liegt, freuen sich alle Jahre wieder darauf. Der ASG Wesel hat die Aktion erfunden und stellt immer Geräte und Material bereit, bevor er beim abschließenden Suppenessen zum gemeinsamen großen Abschluss bittet. Doch in Zeiten der Corona-Einschränkungen ist alles anders. „Wir haben uns auf Grund der noch nicht geänderten bzw. nicht wirklich verbesserten Coronasituation dazu entschlossen, unsere Aufräumaktion abzusagen“, sagen die Betriebsleider Mike Seidel und Franz Michelbrink. Ihr Ausblick bleibt gleichzeitig optimistisch. Denn 2022 soll „Wesel räumt auf“ wieder wie gewohnt stattfinden.
Das hofft auch Andrea Krebber, die für ASG den Einsatz der Sauberfrauen und -männer organisiert. Sie kümmert sich mit weiteren ASG-Mitarbeitern um die Ausstattung und den Ablauf. Der städtische Betrieb stellt Material wie Zangen, Müllsäcken und Westen, um die Teilnehmer für ihren Einsatz auszustatten. Ebenso geht es darum, Einsatzbereiche und Sammelstellen für den Müll zu koordinieren.
Die diesjährige „Wesel räumt auf“-Aktion war für den 20. März beziehungsweise für Schulen und Kindertagesstätten für die komplette elfte Kalenderwoche fest eingeplant. Auch in diesem Jahr stand das Saubermachen in der Stadt schon im Jahreskalender vieler Einrichtungen und Schulen. „Es gab mehrere Anfragen, was denn nun läuft. Auch Klein- oder Notfallgruppen der Kitas hätten gerne wieder mitgemacht“, berichtet Andrea Krebber. Das wertet sie positiv. Viele Teilnehmer würden „Wesel räumt auf“ schätzen, die Aktion sei längst zu einem „Markenzeichen“ geworden.
Schon heute sagt ASG allen Kindergärten, Schulen, Vereinen und privaten Personen zu, dass man gerne die Sammelaktionen mit Material und Logistik zu einem späteren Zeitpunkt unterstützen würde, wenn es wieder möglich ist, sich in größeren Gruppen zu treffen. Vielleicht gibt es sogar noch einen Ersatztermin in 2021. Dafür müsste sich die Pandemielage aber entscheidend verbessern.
Im letzten Jahr war „Wesel räumt auf“ in den Beginn des Lockdowns gefallen, was eine nur geringe Beteiligung zur Folge hatte. Das Suppenessen war wegen der ersten Auflagen ganz gestrichen worden. Auch damals hatte sich ASG schnell auf die gewandelte Situation eingestellt, und eine beschränkte Aktion durchgeführt. Jetzt freut sich der städtische Betrieb, bald wieder das Motto "Gemeinsam für ein sauberes Wesel" mit Leben füllen zu können. In coronafreien Zeiten verzeichnete man immer über 1000 Teilnehmer. Dorthin will man wieder kommen.
Wer mehr über den Stand der Dinge wissen will, kann sich an Andrea Krebber Tel. 0281/16393-3304 oder per Mail andrea.krebber@asgwesel.de wenden.

 

Abfall- und Wertstoffhofgebühren

Nutzen Sie schon unsere Abfall APP?

Der schnelle Weg zu den Gebühren